Start | Archiv | About | Links | | Kontakt

Langsam verblassen die Spuren, die der gestrige Abend auf meinem K?rper hinterlassen hat. Schwei?, Schmutz, Kugelschreiberreste, Zigarettenrauch sind abgewaschen. Was bleibt, ist ein eingekratztes T und ein A auf meinem linken Unterarm. Und das gl?ckselige Grinsen auf meinem Gesicht. Tomte. Anderthalb Stunden Best?tigung f?r mein Fangirl-Dasein. Thees Uhlmann beim Geschichtenerz?hlen zuh?ren. Die Augen schlie?en vor Gl?ck und sich nicht f?r das feuchte Glitzern sch?men. Die Augen schlie?en und alles umarmen, was einem gef?llt. Die H?nde in die Luft werfen vor Begeisterung ?ber drei neue Songs: Regieren, (...) -> l?uft unter dem Arbeitstitel QOTSA, New York. Um die nicht zu vergessen, schreibe ich mit. Auf meinem Arm. Deshalb der Kugelschreiber. Und die Kratzer.
Jegliches Setlist-Aufz?hlen bzw. "Und dann Thees so: ..." w?rde meinen Gef?hlen nicht gerecht werden. Es war wundervoll. Ich bin gl?cklich, gl?cklich, gl?cklich.
5.6.05 16:23
 

Gratis bloggen bei
myblog.de